Selbst gemacht: (Fast) Zuckerfreie Müsliriegel

Weihnachten ist jetzt zwar schon eine Weile her. Die vielen Schlemmereien haben an der ein oder anderen Stelle trotzdem noch ein paar Spuren hinterlassen, die langsam aber sicher wieder beseitigt werden. Dafür auf alles verzichten? Nö. Schließlich gibt es viel zu viele schöne Leckereien. Und ab und an hat man einfach Lust auf eine Kleinigkeit für Zwischendurch. Damit mich nach dem Genuss aber nicht sofort das schlechte Gewissen plagt und ich bei den winterlichen Temperaturen gleich für eine halbe Stunde in die Laufschuhe steigen muss, wurden für den kleinen Hunger diese leckeren, (fast) zuckerfreien Müsliriegel gebacken. Fast zuckerfrei, weil außer Honig und Saft nicht noch extra Zucker dazu gegeben wird.

IMG_6456

Alles was ihr für 8 große oder 16 kleine Riegel braucht:

// 270g Trockenfrüchte (von einer Sorte oder gemischt, ich habe für meine Riegel Aprikosen und Feigen verwendet)
// 40g Nüsse (z. B. Cashews)
// 80g Kerne (z. B. Kürbiskerne)
// 1 TL Zimt
// 80ml Apfelsaft
// 2 EL Honig
// 60g Vollkornmehl
// 120g zarte Haferflocken

1) Heizt den Backofen auf 180 Grad (Umluft) vor.

2) Gebt die Trockenfrüchte in einen Mixer und hackt sie gründlich klein. Die Nüsse ebenfalls im Mixer klein hacken. Anschließend Früchte, Nüsse, Kerne und Zimt in eine Schüssel geben und mischen.

3) In einer großen Pfanne oder einem Topf den Fruchtsaft und Honig erhitzen, bis sich der Honig aufgelöst hat. Mehl, Haferflocken und die Frucht-Nuss-Mischung unterheben.

4) Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Masse gleichmäßig auf dem Blech verteilen, sodass eine etwa 2,5cm dicke Schicht entsteht. Alles gut fest drücken (z. B. mit einem Teigschaber), dass keine größeren Zwischenräume in der Masse mehr sind und alles schön zusammen hält.

5) Die Riegel für 20 Minuten im Ofen backen. Wer sie lieber etwas knuspriger mag, lässt sie länger im Ofen.

6) Sind die Riegel abgekühlt, müssen sie nur noch in die gewünschte Form geschnitten werden. Schon habt ihr eure (fast) zuckerfreien Müsliriegel!

IMG_6459

soulmade. Tipp: Wer es gern schokoladiger mag, kann ein paar Schokodrops unter die Masse heben oder die fertigen Riegel mit Schokolade beträufeln.

IMG_6472

In einem luftdichten Behälter könnt ihr die Riegel zwei Wochen aufbewahren.

IMG_6477

Hinterlasse eine Antwort