Hallo 2015, hallo Januarfavoriten!

Da ist 2015, da bin ich wieder. Nach viel gutem Essen, einer ordentlichen Knallerei und schöner Feierei. Zeit, sich aus der Decke zu schälen, sich aus der heimischen Höhle zu bewegen, die in den letzten beiden Wochen Ort für vieler schöner und entspannter Momente war. Zeit, die ersten Pläne fürs neue Jahr zu schmieden. Und Zeit für die Januarfavoriten – 6 Sachen, die mir im Januar Freude machen:

Januarfavoriten 1// Ist zwar schon vorbei, aber ein Bisschen bin ich noch im Freudentaumel: Geburtstag feiern mit den liebsten Menschen. Lang vermisste Freunde wieder treffen, gemeinsam Schlemmen, bis in die Nacht zusammensitzen und Lachen. Einfach gemeinsam Spaß am Leben haben.

2// Der Achtsamkeitskalender aus der aktuellen Ausgabe der Flow: 365 Tage voll schöner Ideen, Gefühlen, Inspirationen und vor allem ganz vielen Gedanken zum Thema Achtsamkeit. Denn wieso heute schon an morgen denken? Morgen kommt früh genug. Also lieber den Tag genossen, kurzerhand in die Schuhe geschlüpft, am nächsten Zeitungskiosk die aktuelle Ausgabe der Flow ergattert und sich fürs neue Jahr inspirieren lassen.

3// Meine selbst gemachten Macarons. Vorausgesetzt sie sehen auch aus wie welche und behaupten nicht nur namentlich welche zu sein. So war das nämlich im letzten Jahr. Unzählige Versuche, alle sind in der Tonne gelandet. Da hat alles gut zureden nichts genutzt. Daher mein einziger wirklich echter Vorsatz fürs neue Jahr: Macarons, die nicht nur so heißen sondern auch so aussehen, sodass sie es in 2015 vielleicht auf den Blog schaffen. Das nenne ich mal einen Plan, so! Der Countdown läuft, 355 Tage habe ich noch. Zeit genug, die kleinen Dinger endlich ansehnlich gebacken zu bekommen. Jetzt heißt es nur noch Daumen drücken, dass die Sterne auf meiner Seite sind. Und natürlich auf der Macarons.

4// Der kleine Prinz. Regt in der Zeit von schneller, höher, weiter kurz zum Innehalten und Nachdenken an. Und hilft dabei, sich endlich wieder auf die schönen, kleinen und vor allem Wesentlichen Dinge des Lebens zu beschränken. Und die Freunde, ohne die das Leben nur halb so lustig, halb so unterhaltsam, ja einfach halb so schön wäre!

5// Mein Weihnachtsgeschenk: das String Regal. Heiß herbei gesehnt und endlich da. Sozusagen der krönende Abschluss in weiß, meiner Renovierungs- und Umräumaktion, die eigentlich schon seit November dauert. Gut Ding will Weile haben. Manchmal auch ein etwas länger… Wenn es doch nur schon hängen würde. An der Wand, die davor erst mal wieder gestrichen werden müsste. Ach ja, wenn… Das Jahr ist ja noch jung.

6// Natürlich die Vorfreude im Bauch, auf all das was kommt im neuen Jahr. Mag es gut sein, schlecht sein, traurig sein, lustig sein, easy sein oder holprig sein. Eins ist sicher: 2015 wird genauso einzigartig wie jedes Jahr. Und was uns nicht umhaut, macht uns stark. Hat Mama schon zu uns gesagt und damit hat sie Recht behalten. Wie das bei Mamas eben so ist. Auf ein tolles und spannendes 2015!

Worauf freut ihr euch im neuen Jahr?

Hinterlasse eine Antwort